• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Herren I: Sennelager auch in der Egge-Arena nicht zu stoppen

klein patrick otten klaert gegen sennelagerDer TuS Egge Schwaney unterliegt am 15. Spieltag dem Tabellenzweiten aus Sennelager mit 0:3. Die Mannschaft von Trainer Jürgen Schwarze zeigte sich wie gegen Neuenbeken kämpferisch und ließ lange Zeit keine Großchancen der Gäste zu. In der 41. Spielminute nutzte jedoch

Goalgetter Markus Pühs eine kleine Unachtsamkeit in der Schwaneyer Hintermannschaft zur 1:0 Führung, mit der es auch in die Pause ging. Sennelager kam anschließend besser ins Spiel und machte Druck auf das Schwaneyer Tor, was sich jedoch ab der 60. Minute änderte. Nun machte Schwaney Druck und Sennelager hätte sich über einen zu diesem Zeitpunkt verdienten Ausgleich nicht beschweren dürfen. In der 70. Minute kam Artur Anikin für Patrick Otten ins Spiel, der wiederholt einen Schlag in den Rücken bekam. Und wie es im klein marius striewe macht starkes spiel gegen sennelagerFußball manchmal so ist, traf Sennelager mitten in der Drangphase von Schwaney wieder durch Markus Pühs, diesmal mit dem Kopf, zum 2:0 in der 72. Spielminute. Sechs Minuten später sorgte der gleiche Torschütze mit seinem dritten Tor für die Entscheidung und traf zum 3:0 für Sennelager. In der 86. Minute kam noch mal der zuletzt rot gesperrte Jonas Leineweber für Lukas Fromme zum Einsatz, ehe der Unparteiische Josef Spenner die Partie beendete. Schwaney bleibt somit im siebten Spiel hintereinander gegen Sennelager ohne Punkt. Sennelagers Trainer Jürgen Hochrein zum Spiel:"Es war genau das schwere Spiel, das wir in Schwaney erwartet klein torwart dirk schoenfeldhatten. Letzendlich geht der Sieg aber in Ordnung." Jürgen Schwarze äußerte:"Sennelager hat, wenn auch etwas zu hoch, verdient gewonnen. Auch wir hatten unsere Chancen." Am kommenden Samstag, wenn auch Bezirksschützentag in Schwaney ist, trifft der TuS Egge um 14.30 Uhr auf den Tabellenvierzehnten aus Alfen, die seit 2006 nicht mehr gegen Schwaney gewinnen konnten.